Lichtblick im Alltag

Ein Gedanke für Menschen von heute


Menschlicher Gott

"Einen Penny für deine Gedanken", sagt man, wenn jemand nicht zu durchschauen ist. Und meist wären einem diese Gedanken weit mehr wert als ein Penny oder ein paar Cent. Ich weiß nicht, wie viele Euros ich geben würde, um zu erraten, was Jesus von Nazareth gedacht und gefühlt hat.
Was wusste er, und was wusste er nicht? War er sich im Klaren darüber, was auf ihn zukam? Wusste er darum, Gottes Sohn zu sein? Eines ahne ich schließlich: So einfach, wie ich mir das als Kind immer vorgestellt habe, war es vermutlich nicht.

Jesus war ja nicht ein Gott, der das Menschsein wie eine Verkleidung angezogen hat. Er war in allem uns gleich. Dann aber wird er genauso wie wir von Anfechtungen geplagt gewesen sein, nicht gewusst haben, was morgen sein wird, und vor einer unsicheren Zukunft gestanden haben. Wäre der Mensch Jesus wirklich allwissend gewesen, er wäre dann alles gewesen, nur nicht richtig Mensch. Gemessen an den Vorstellungen vieler Filmen, ist das vielleicht ein dürftiges Bild vom Messias - aber es ist ein sehr menschliches Bild von Gott.