"Lichtblick im Alltag"

Einen Gottesmann nimmt die Frau aus Schnunem in ihr Haus auf und wird dafür reich belohnt (2. Buch der Könige 4,8-16). Und die Moral von der Geschicht' lautet: Sei gut zu denen, die Gott zu den Seinen zählt, dann wird auch er Dir seine Güte nicht versagen.
Aber wer sind diese Gottesmänner, zu denen man gut sein soll? Und sind es nur Männer oder auch Frauen und auch Kinder?

Wir können diese Frage leicht beantworten, denn wir haben die Antwort in den Evangelien oft genug gehört. Es sind all diejenigen, die hungrig sind nach Brot und durstig nach Gerechtigkeit.
Damit aber bekommt die Geschichte aus der Bibel eine ganz neue Brisanz: Räumt das Obergemach aus, rückt zusammen, verteilt neu, damit es für alle reicht. Lasst nicht zu, dass die Tore verschlossen bleiben vor den Männern und Frauen, in denen uns dieser Gott begegnet, und die nicht nur vor Lampedusa zusammengepfercht ihrer Abschiebung harren. Und seid gewiss: Wer gut zu den Seinen ist, denen wird auch Gott seine Güte nicht versagen!

 

 

 

Zur Sammlung der bisherigen Texte