IX. Propaganda und Provokation

Das revolutionäre Elsass stand der Mirabeau'schen Legion in nichts nach. Johann von Türckheim, der im Juni des Jahres 1791 Eltern und Freunde besuchen wollte, konnte Straßburg nur in Frauenkleidern wieder verlassen , im Juli wurde Michael Blank im Gegenzug für die Misshandlung mehrerer Straßburger Schiffleute in Kappel durch die Mirabeau'schen Soldaten als völlig unbeteiligter inhaftiert , und Michael Hammerstihl, der am 13. Juli 1792 in Rohans Auftrag mit Briefen unterwegs war, wurde von Elsässern in den Rhein geworfen .

Von der gespannten Atmosphäre an beiden Rheinufern zeugen die Unmenge der Flugschriften dieser Jahre , wie auch die Ausgaben der von Abbé Beck in Offenburg gedruckten Zeitung 'Wahrheits Freund' .

Trotz aller Neutralität und Nichteinmischung waren auch Badens Beziehungen zu Frankreich und ebenso die des übrigen Deutschlands seit Ausbruch der Revolution unterkühlt . Die Wirtschaftsbeziehungen gingen merklich zurück, wie die Straßburger Messe im Jahre 1791 deutlich machte . Die beständigen Provokationen und Zwischenfälle an der Rheingrenze bei Kappel beziehungsweise Rheinau drohten größere Ausmaße anzunehmen.

Dr. Jörg Sieger, Mannheimer Straße 54, D-76131 Karlsruhe,
Tel.: +49 (0721) 82105171, E-Mail: kontakt@joerg-sieger.de.

Letzte Änderung: 6. Mai 2001