Fastengemüsebrühe - Rezept für eine Fastenbrühe nach Buchinger

Die Fastengemüsebrühe enthält Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Diese unterstützen den fastenden Körper, der sich von Schadstoffen, besonders Säuren, befreit. Sie führen ihm für diesen Vorgang wichtige basische Stoffe zu, die die Säuren abpuffern. Im Folgenden lesen Sie, welche Regeln Sie bei der Zubereitung einer Fastensuppe beachten sollten sowie ein Rezept für Fastenbrühe nach Buchinger.

Diese Regeln sollten Sie bei einer Fastengemüsesuppe beachten

Die Brühe können Sie auf Vorrat herstellen und inSaftflaschen aus Glas abfüllen. Im Kühlschrank hält sich die Gemüsebrühe bis zu 1 Woche frisch.

Zutaten

Zubereitung

Das Gemüse fein schneiden oder mit einer Küchenmaschine raffeln, mit den Gewürzen und Kräutern ins Wasser geben, zum Kochen bringen und ca. 30 Minuten leise köcheln lassen. Die Gemüsezutaten der Brühe können Sie gerne nach Lust und Laune variieren. Zu viel Sellerie führt jedoch dazu, dass dieses Gemüse schnell nicht mehr gemocht wird. Um den Geschmack etwas zu verändern, können Sie mal eine Prise geriebene Muskatnuss, Currymischung, Tomatenmark oder auch einen Spritzer Orangen- oder Zitronensaft hinzufügen.

(Diakon Alfred Hänecke, Bühlertal)