Einige Hinweise zum "Bruchsaler Glaubenskurs"

Die hier veröffentlichten Texte sind ein Versuch, auf Fragen unseres Glaubens in einer zeitgemäßen Sprache zu antworten. Sie entstanden bei Glaubensgesprächen in den Bruchsaler Gemeinden Gemeinden St. Peter und St. Paul und wollen all denen helfen, die etwas über den katholischen Glauben erfahren möchten, einen neuen Einstieg, Orientierung oder Vertiefung suchen. Alle Texte können Sie per E-Mail bestellen. Sie bekommen Sie dann umgehend zugesandt.

Die Gedanken, die in diesen Texten über den Glauben zusammengetragen wurden, entsprechen sicher nicht immer den klassischen und bekannten Formulierungen. Sie wollen deshalb nicht als Zusammenfassung offizieller kirchlicher Lehren verstanden werden. Es sind Versuche die einzelnen Themen auf eine Art und Weise durchzudenken, wie sie dem modernen Menschen gerecht werden kann.

Dazu gehört, dass manche Gedanken neu und ungewohnt sind. Sie wollen zum Nachdenken anregen und auch einladen, sich daran zu reiben und darüber zu sprechen.

Es wird schon dem oberflächlichen Betrachter auffallen, dass viele Stellen dem Alten Testament entnommen sind. Auch dies ist ein Anliegen der vorliegenden theologischen Meditationen. Sie wollen dem Christen nicht zuletzt die Bedeutung der hebräischen Bibel, des sogenannten Alten Testamentes, wieder neu vor Augen führen. Dass es keinen wirklichen Bruch zwischen "Neuem" und "Erstem Testament" gibt, dass die Botschaft Jesu in der Kontinuität des Glaubens Israels gesehen werden muss, ist auch ein Anliegen dieses "Bruchsaler Glaubenskurses".

Die einzelnen Abschnitte bauen zwar logisch aufeinander auf, aber dennoch ist jedes Kapitel in sich abgeschlossen. Wer demnach ganz gezielt Antworten zu einem bestimmten Themenkomplex sucht, kann das entsprechende Kapitel heranziehen, ohne die vorhergehenden oder nachfolgenden Abschnitte gelesen haben zu müssen. Um dies zu erreichen, wurde bewusst in Kauf genommen, dass sich der ein oder andere Gedanke im Verlauf dieses Büchleins wiederholt.

Danken möchte ich vor allem Frau Annemarie Lebert und Frau Marieluise Gallinat-Schneider, die die Konzeption der über drei Jahre dauernden Glaubensgespräche in Bruchsal mit mir gemeinsam erarbeitet und durchgetragen haben. Und nicht zuletzt danke ich den Menschen in den beiden Bruchsaler Gemeinden, die mit ihren Fragen, ihren Erfahrungen und ihren Anliegen an den Abenden des Bruchsaler Glaubenskurses die Anregung zu diesen Texten gaben.

Die Stichworte in der Kopfleiste verweisen auf die einzelnen Themen. Jeder Text ist in sich geschlossen. Sie können einsteigen, wo Sie möchten. Querverweise helfen Ihnen, jeweils weitere Informationen zu erhalten. Bei manchen Themen wollen "Hinführungen" mit Fragen und Anregungen den Einstieg erleichtern.

 

Weitere Vorträge, wissenschaftliche Arbeiten, Vorlesungsmitschriften etc. finden Sie in  unserem Manuskriptservice.

 

Und für alle, die das gedruckte Wort dem Bildschirm vorziehen gibt es den

BRUCHSALER GLAUBENSKURS ALS BUCH

Im Tyrolia-Verlag Insbruck, ist unser Glaubenskurs in Buchform erschienen. Unter dem Titel "Wie können wir heute glauben?" -
ca. 190 Seiten; 20,5 x 13,5 cm; Broschur; 13,90 € / 26,-- SFr; ISBN 3-7022-2345-2

Leider ist das Buch mittlerweile nicht mehr lieferbar. Wir haben die Restauflage erworben und können Ihnen - solange der Vorrat reicht die Exemplare zum absoluten Sonderpreis von 4,50 € + 1,50 € Versandkosten (Ausland leider 4,50 €) zukommen lassen. Einfach das Bestellformular verwenden.

Ich versprechen Ihnen, dass ich auf alle ernstgemeinten Fragen eingehen und zumindest eine Antwort versuchen werde.
Dr. Jörg Sieger, Mannheimer Straße 54, D-76131 Karlsruhe,
Tel.: +49 (0721) 82105171, E-Mail: kontakt@joerg-sieger.de.