Zum Aufbau der Messfeier – eine Verstehenshilfe

Eucharistiefeier - Schlussteil

Vermeldungen

Der Schlussteil ist recht kurz. Hier wird auf wichtige Ereignisse aus dem Gemeindeleben hingewiesen oder auch verkündet, wenn jemand verstorben ist.

Danksagung / Schlusslied

Danach ist Platz für ein Lied, das meist den Charakter des Dankes trägt. Es kann vor den Vermeldungen oder danach gesungen werden. Manchmal ist es auch angezeigt, ganz am Ende, zum Auszug, zu singen.

Entlassung

Mit dem Segen schließt die Feier.

Nach alter Tradition knien viele zum Segen noch nieder. Das ist eigentlich nicht mehr im Sinne der Liturgie. Eigentlich ist hier Stehen angezeigt. Wird auch ganz unterschiedlich gehandhabt.

Der Priester oder Diakon entlässt die Gemeinde daraufhin mit dem Ruf:

"Gehet hin in Frieden"

Die Gemeinde antwortet:

"Dank sei Gott dem Herrn."

Auszug

Danach ziehen Zelebrant und Ministranten wieder aus der Kirche aus.

Sinnigerweise sollte man warten, bis dies geschehen ist, bevor man selbst aufbricht. Vor allem beim großen Auszug, wenn die Prozession durch den Mittelgang der Kirche auszieht, ist dies angezeigt. Wenn der Gang gleich verstopft ist, endet der Gottesdienst meist nicht besonders feierlich sondern eher in einem chaotischen Kuddelmuddel.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung oder schreiben Sie uns ganz einfach. Meine Adresse lautet: Dr. Jörg Sieger, Mannheimer-Str. 54, 76131 Karlsruhe, Tel.: +49 (0721) 82105171, E-Mail: kontakt@joerg-sieger.de.

Unser Glaube - Ein Versuch zeitgemäßer Antworten
"Tut dies, sooft ihr daraus trinkt, zu meinem Gedächtnis!" -
Symbole und Zeichen in der Messe