Zum Aufbau der Messfeier – eine Verstehenshilfe

Wortgottesdienst - Verkündigung

Predigt

Dazu sitzt die Gemeinde selbstverständlich.

Die Predigt legt in aller Regel das Evangelium aus, aber auch die Lesung kann Predigttext sein. Manchmal bietet es sich einfach an, einen aktuellen Bezug oder den Charakter des jeweiligen Festtages zum Inhalt der Verkündigung zu machen.

Glaubensbekenntnis

Zu unserem Glauben stehen wir, und das im wahrsten Sinne des Wortes.

An Sonntagen, an Hochfesten und bei anderen festlichen Gottesdiensten wird nun das Glaubensbekenntnis gebetet. In aller Regel sprechen wir dabei das Apostolische Glaubensbekenntnis. Manchmal wird das Glaubensbekenntnis durch ein Glaubenslied ersetzt. Der Text des Apostolischen Glaubensbekenntnisses lautet:

"Ich glaube an Gott, den Vater den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen."

Fürbitten

Die Fürbitten, die konkrete Anliegen der Gemeinde und der Kirche in den Blick bringen sollen, beschließen den Wortgottesdienst.

Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung oder schreiben Sie uns ganz einfach. Meine Adresse lautet: Dr. Jörg Sieger, Mannheimer-Str. 54, 76131 Karlsruhe, Tel.: +49 (0721) 82105171, E-Mail: kontakt@joerg-sieger.de.

Unser Glaube - Ein Versuch zeitgemäßer Antworten
"Tut dies, sooft ihr daraus trinkt, zu meinem Gedächtnis!" -
Symbole und Zeichen in der Messe