Quellenedition auf

Im Zusammenhang mit der Erstellung der Historischen Datenbank Ettenheim wurden Quellentexte im Original zugänglich gemacht. Bei einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixeln können Sie die entsprechenden Handschriften Seite für Seite betrachten. Durch Anklicken der jeweiligen Seiten gelangen Sie zur stark vergrößerten Darstellung. Dadurch wird ein Arbeiten mit den wertvollen Quellentexten möglich, ohne die Originale heranziehen zu müssen. Sie können die entsprechenden Datenträger hier bestellen. Die Schutzgebühr pro CD-ROM bzw. DVD-ROM beträgt

jeweils 30,-- €

zuzüglich Versandgebühren: innerhalb Deutschlands 1,50 €,
innerhalb Europas 4,50 €

Bitte markieren Sie die gewünschten Datenträger durch Klick mit der Maus in das entsprechende Kästchen:

Biblia: das ist: Die gantze heilige Schrifft: Deudsch. Auffs new zugericht. D. Mart. Luth. Gedruckt zu Wittemberg / Durch Hans Lufft. M. D. L

Diese Bibelausgabe befindet sich im Besitz der Familie Döring und kam über Wittenberg, Koblenz und einige andere Stationen nach Münchweier, wo die Familie heute wohnt. Seit 1650 befindet sie sich im Familienbesitz.

Es ist eines der wenigen Exemplare, die den Dreißigjährigen Krieg überstanden haben. Randnotizen und Unterstreichungen zeugen vom Gebrauch des Buches.

Es handelt sich um eine Bibelausgabe ohne Vereineinteilung. Die Verseinteilung der Lutherbibel setzt sich erst ab 1568 durch, für die Vulgata-Ausgaben sogar erst ab 1590. Bei einigen Psalmen (etwa Psalm 81) hat ein früherer Besitzer die Verseinteilung handschriftlich nachgetragen.

Gedruckt wurde das Werk im Jahre 1549, wie im Innern angegeben, bzw. 1550 in Wittenberg durch Hans Lufft. Die Holzschnitte stammen von Hans Brosamer. Im 18. Jahrhundert wurden die beiden Teile zusammengebunden.

Ausgabe umfasst eine DVD-ROM

Pater Arbogast Arnold OSB,

Annotatio Memorialis Der Jahr-Zeitten, So in der Pfarr Kirchen zue Ettenheim, Ernstlich, Vndt fleißig zue celebriren, 1648

Eine der wichtigsten Quellen der Geschichte Ettenheims aus der Zeit unmittelbar nach Ende des 30jährigen Krieges ist die Handschrift des damaligen Pfarrers, Pater Arbogast Arnold.

Der etwas mehr als 100 Seiten starke Band ist in sehr schlechtem Zustand. Um so notwendiger war es, den Text hier fotografisch zu sichern und ein Arbeiten am Original zu ermöglichen, ohne dass das stark mitgenommene Bändchen weiter geschädigt wird.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Abt Maurus Geiger OSB,

Leben und Miracul Des Heiligen Märtyrers und Lands-Patronen Landelini.
Welche vor tausend und mehr Jahren bey dessen mit seinem H. Blut besprengter Wahlstatt / der Allmächtig GOtt / durch dieses Heiligen Vorbitt / vermittelst deren bey seinem Haupt / Händ und Füssen entsprungenen Wasserquellen biß auf gegenwärtiges 1687. Jahr gewürcket.

Vorliegende Ausgabe stammt aus dem Jahre 1687 und ist nicht mehr im originalen Einband erhalten. Es fehlen die Seiten 27, 28, 31-42, 45 und 46.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Bernard Mugg OSB / Pater Carolus Will OSB, Catalogus Religiosorum huius Divi Ettonis Monasterii ad S. Landelinum

Name, Geburtsort, Ablegung der Profess, Empfang der Priesterweihe, übertragene Ämter und Todesdaten der Mönche wurden von Pater Bernard Mugg und Pater Carolus Will aufgezeichnet.

Die Seitenzahlen sind nicht fortlaufend nummeriert. Auf Seite 41 folgt 44 und  Auf Seite 70 folgt 72. Die 83 Leerseiten zwischen Seite 119 und Seite 202 wurden nicht wiedergegeben.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Carolus Will OSB, Album seu Catalogus Reverendiss. D. Dominorum Abbatum Hujus D. Ettonis Monasterii ad S. Landelinum

Pater Carolus Will hat im Jahr 1728 mit dieser Handschrift begonnen. Sie listet die Informationen auf, die er über die einzelnen Äbte des Klosters Ettenheimmünster zusammentragen konnte.

Ausgabe umfasst eine DVD-ROM

Joann Conrad Machleid, Diarium anno 1755 Vol. I / 1777-1794 Vol. II

Die Tagebücher des Joann Conrad Machleid - zwei im Familienbesitz der Machleids befindliche Handschriften - sind die wertvollsten Quellen für die Geschichte der Stadt Ettenheim in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Diese 'Diarien', wie der Verfasser sie nennt, umfassen 1144 meist eng beschriebene Seiten. Der erste Band beginnt im Jahre 1765, und der zweite schließt im Jahre 1794, kurz vor dem Tod Machleids. In Rückerinnerungen nach mündlichen Berichten reichen die Aufzeichnungen bis zum Jahr 1566 zurück. Joann Conrad Machleid, am 18. Oktober 1708 in Villingen geboren, kam im Jahre 1735 nach Ettenheim, erwarb sich dort das Bürgerrecht und war als Chirurgus tätig. Welcher Art diese Tätigkeit war, ist nicht genauer bekannt. Sicher ist, dass er im Kloster St. Blasien als 'Lehrling der Chirurgie' ausgebildet wurde. Sein 'Rezeptbuch' 'mit schönen Zeichnungen und Pausen', samt der Villinger Examensordnung wurde im letzten Krieg vernichtet, nachdem es 1893 dem Germanischen Museum in Nürnberg übergeben worden war. Machleids Vorfahren waren Jakob Machleid, der im 16. Jahrhundert Vogt von Reutin bei Alpirsbach war, Hildeprant Machleid, der ab 1608 nachweislich in Reutin lebte, Franz Machleid (1650-1701), Krämer in Villingen und Josef Anton Machleid (1681-1714), Schneider und Krämer in Villingen.

Diese Datenträger können nur mit Genehmigung der Familie Machleid, Ettenheim, bezogen werden.

Ausgabe umfasst zwei CD-ROMs

Pater Gervasius Bulffer OSB, Archivum Manuale Tomus I
Continens Fundationes & Renovationes Monasterii Item Abbates Omnes & Cuncta, Quae Sub Ipsis Acta sunt À Prima usque ad hodiernum

Pater Gervasius Bulffer (1714-1792) war Archivar des Klosters. In den fünf Foliobänden seines "Archivum Manuale" hat er alles, was er in Erfahrung bringen konnte, - z. T. in deutscher, z. T. in lateinischer Sprache - zusammengestellt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Gervasius Bulffer OSB, Archivum Manuale Tomus IIdus
Continens Parte Ima Privilegia Caesarea, Episcopalia et Papalia
Parte IIda Iura et Regalia quae Monasterium Ettenheimmünster possidet.

Pater Gervasius Bulffer (1714-1792) war Archivar des Klosters. In den fünf Foliobänden seines "Archivum Manuale" hat er alles, was er in Erfahrung bringen konnte, - z. T. in deutscher, z. T. in lateinischer Sprache - zusammengestellt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Gervasius Bulffer OSB, Archivum Manuale Tomus III in duas partes distributus
Pars Ima continet Quinque Pagos Proprios Monasterii Mynchweyr,
Münster, Dörlinbach, Schweighausen & Witelbach, cum Wolfersbach  & Smeterhof
Pars II. Continet Sylvam Com[m]unem & Advocatiam Gerolzekianam
Conscriptum à Pater Gervasio Bulffer Monacho Ettoniano.
Anno 1781.

Pater Gervasius Bulffer (1714-1792) war Archivar des Klosters. In den fünf Foliobänden seines "Archivum Manuale" hat er alles, was er in Erfahrung bringen konnte, - z. T. in deutscher, z. T. in lateinischer Sprache - zusammengestellt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Gervasius Bulffer OSB, Archivum Manuale Tomus IV
Continens omnia loca In quibus Monasterium D. Ettonis Villas, Decimas, gültas, fructus & census à 2da fundatione Possedit & adhuc Possidet
Conscriptum à Pater Gervasio Bulffer Monacho Ettoniano.
Anno 1781.

Pater Gervasius Bulffer (1714-1792) war Archivar des Klosters. In den fünf Foliobänden seines "Archivum Manuale" hat er alles, was er in Erfahrung bringen konnte, - z. T. in deutscher, z. T. in lateinischer Sprache - zusammengestellt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Gervasius Bulffer OSB, Archivum Manuale Tomus V.
In duas Partes distributus Pars Ima Continet Hierachiam Ecclesiasticam Episcopatus argentinensis Pars II. Parochias ad Monasterium D. Ettonis pertinentes.
Conscriptum à P. Gervasio Bulffer Monacho Ettoniano Anno 1782.

Pater Gervasius Bulffer (1714-1792) war Archivar des Klosters. In den fünf Foliobänden seines "Archivum Manuale" hat er alles, was er in Erfahrung bringen konnte, - z. T. in deutscher, z. T. in lateinischer Sprache - zusammengestellt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

P: Bernard Stoeber OSB, Kurtze Historische Beschreibung der Pfarrey Schwaighausen von dem Jahre 1775 angefangen
Erster Theil in sich enthaltend die Jahre 1775, 1776, 1777, 1778, 1779.

Pater Stöber war Pfarrer der Pfarrei Schweighausen und hat für die genannten Jahre minutiös alle Geschehnisse in den drei Bänden seiner "Kur(t)zen Historischen Beschreibung" festgehalten.

Die Seitenzählung dieser Ausgabe folgt dem Original. Die Seiten vor "Seite I"  wurden mit Buchstaben, die 42 mit römischen Ziffern bezeichneten Seiten wurden mit "r01" bis "r42" bezeichnet.

Nicht ganz fortlaufend ist die Nummerierung. Die Seitenzahlen 176-177 und 213-221 fehlen im Original.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

P: Bernard Stoeber OSB, Kurze Historische Beschreibung der Pfarrey Schwaighausen von dem Jahre 1775 angefangen
Zweyter Theil in sich enthaltend die Jahre 1780, 1781, 1782, 1783, 1784, 1785.

Pater Stöber war Pfarrer der Pfarrei Schweighausen und hat für die genannten Jahre minutiös alle Geschehnisse in den drei Bänden seiner "Kur(t)zen Historischen Beschreibung" festgehalten.

Die Seitenzählung dieser Ausgabe folgt dem Original. Die Seiten vor "Seite 1" wurden mit Buchstaben bezeichnet.

Nicht ganz fortlaufend ist die Nummerierung. Die Seitenzahlen 141 und 203 fehlen im Original. Auf Seite 191 wurde nachträglich ein Zeitungsausschnitt eingeklebt. Er ist unter 191a und 191b angefügt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

P: Bernard Stoeber OSB, Kurze Historische Beschreibung der Pfarrey Schwaighausen von dem Jahre 1775 angefangen
Dritter Theil in sich enthaltend die Jahre 1786, 1787, 1788, 1789, 1790, 1791, 1792, 1793. 1794.

Pater Stöber war Pfarrer der Pfarrei Schweighausen und hat für die genannten Jahre minutiös alle Geschehnisse in den drei Bänden seiner "Kur(t)zen Historischen Beschreibung" festgehalten.

Die Seitenzählung dieser Ausgabe folgt dem Original. Die Seiten vor "Seite 1" wurden mit Buchstaben bezeichnet.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Bernard Stoeber OSB, MONASTERIUM D: ETTONIS prope S. Landelinum a sua origine ad haec usque tempora quantum licuit, historicè exhibitum ... ab anno 1796 ad annum usque 1802

Bernard Stöber hat in dieser Handschrift die Geschichte des Klosters, der Äbte, der Religiosen und der mit Ettenheimmünster verbundenen Klöster sowie seinen Wohltätern und deren Familie gesammelt.

Die Seitenzählung dieser Ausgabe folgt dem Original. Die Seiten vor "Seite 1" wurden mit Buchstaben bezeichnet. Bei Seite 29 ist die Zählung gestört - bei Seite 222 durch später hinzugefügte und eingeklebte Seiten ebenfalls. Ebenso wurde bei den Seiten 228, 394 und 396 ein Blatt eingeklebt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Pater Bernard Stöber OSB, Kurze historische Beschreibung der Pfarrey Münsterthal bey St: Landelin von dem siebenden Jahrhunderte nach Christi Geburt bis auf das Jahr 1804

Bernard Stöber hat im Jahr 1804 die Geschichte des Klosters, der Auflösung und der unmittelbaren Zeit nach der Säkularisation zusammengestellt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Familienarchiv Rohan - Tetschen

Im Staatlichen Gebietsarchiv Litomĕřice in Dĕčin (Tetschen) lagert das Familienarchiv Rohan. Im Jahre 1985 ließ Dieter Weis Auszüge dieses Archivs verfilmen. Abzüge, die durch die Universitätsbibliothek Freiburg angefertigt worden waren, sind mittlerweile unleserlich geworden. Auch der Film, der Negative im Format 30 x 45 mm enthält, selbst ist in sehr schlechtem Zustand. Die komplette Filmrolle wurde digitalisiert und nachbearbeitet, um die Lesbarkeit des Textes zu erhalten. Alle 165 Aufnahmen dieser Rolle, auch Fehlaufnahmen und Doppel, sind hier wiedergegeben.

Testament des Louis René Edouard, Prince de Rohan-Guémené

Das am 16. Februar 1803 in Ettenheim unterzeichnete Testament wird heute im Badischen Generallandesarchiv Karlsruhe aufbewahrt. Es trägt die Signatur GLA 229-27186

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Familiengeschichte aus dem Privatarchiv der Familie Döring, Münchweier

Das kleine Büchlein mit Daten aus der Familiengeschichte ist im Besitz der Familie Döring in Münchweier. Den Abbildungen des Original ist der Versuch einer Übertragung beigefügt.

"Archiv Bosch" - Ringsheim

Aus den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts haben sich mehrere Dokumente aus dem familiären Umfeld erhalten. Sie finden sich heute im Familienbesitz und werden von Klaus Bosch in Ringsheim verwahrt.

Adelsurkunde des Johann Baptist von Weiß

Die Adelsurkunde für Johann Bapist von Weiß vom 27. Oktober 1989 wurde von Herrn Tiebolt aus Leipzig der Stadt Ettenheim geschenkt.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Kardinal im Schatten der Französischen Revolution
Der letzte Fürstbischof von Straßburg
in den Wirren der Französischen Revolution am Oberrhein

Die im Internet veröffentlichte Darstellung ist auch als CD-ROM erschienen. Hier handelt es sich um eine Sonderausgabe im Rahmen der Quellenedition. Zusätzlich zu den Texten, die Sie auf den Internetseiten finden, enthält sie umfangreiches Bildmaterial, vor allem Materialien der großen Kulturhistorischen Ausstellung des Jahres 1978 und der Ausstellung "Die Ettenheimer Rohan-Tapisserien" des Jahres 2003. Weiteres Bildmaterial findet sich ein einem eigenen "Bilder-Album".

Darüber hinaus wird zum ersten Mal der mehrere hundert Seiten starke Quellenanhang einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zahlreiche Originaldokumente, darunter weite Passagen der Diarien Joann Conrad Machleids sind in zeilengerechter Übertragung wiedergegeben. Durch entsprechende Links sind die Dokumente mit dem Text der  Darstellung verknüpft.

Systemvoraussetzungen: Pentium+, 32 MB-RAM, Windows 95 und Internet-Browser. Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel empfohlen. Die CD-ROM kann mit allerdings auch mit jeder anderen Auflösung und mit jedem Browser benutzt werden. Die volle Funktionalität erhalten Sie allerdings nur mit dem Microsoft Internet-Explorer (ab Version 4.0).

Die 70minütige Videoanimation über den Kardinal ist als  Bonusmaterial in höchster Qualität als Film mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln auf der CD-ROM enthalten. Um sie wirklich genießen zu können empfehlen wir einen Pentium III-Rechner, 256 MB-RAM und eine entsprechend leistungsstarke Grafikkarte.

Als kostenlose Zugabe enthält die CD-ROM übrigens den Microsoft Internet-Explorer 6.0 [Service-Pack 1] als voll lizenzierte Originalsoftware von Microsoft, die Sie bei Bedarf installieren können.

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Schicksal und Geschichte der jüdischen Gemeinden Ettenheim - Altdorf - Kippenheim - Schmieheim - Rust - Orschweier Ein Gedenkbuch

"Unmenschliches ist während der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft in Deutschland geschehen, unfaßbares Leid wurde unschuldigen Menschen, Männern und Frauen, Kindern und Greisen zugefügt. Nicht nur irgendwo in Deutschland, sondern auch hier bei uns, in unseren Gemeinden, in Ettenheim, in Altdorf, in Kippenheim, in Schmieheim und in Rust.

Die Ereignisse während des Novemberpogroms vor fünfzig Jahren sind der Anlaß für die Entstehung dieses Gedenkbuches. Doch der November 1938 bildete nur einen ersten Höhepunkt in der Verfolgung der Juden; die Deportation nach Gurs und der Tod in Auschwitz folgten nach. Die Namen der jüdischen Opfer aus unserer Heimat finden sich auf keinem Grabstein und sind auf keinem Gedenkstein eingemeißelt. In diesem Buch sind sie nun aufgezeichnet. Die gewählten Vertreter der politischen Gemeinden und der christlichen Kirchengemeinden haben der Liste der Opfer einen Gedenktext vorangestellt.

Die hier dargestellten Ereignisse sollen nachdenklich machen und aufzeigen, wohin Intoleranz und Gewaltherrschaft führen und was der Verlust von Menschlichkeit und Nächstenliebe verursacht. Das Buch soll daher eine Mahnung an uns alle sein, gegen Tyrannei und Unterdrückung zu kämpfen und für mehr Menschlichkeit in der Welt einzutreten. Der aus Ettenheim stammende frühere Singener Stadtpfarrer Prälat August Ruf, an dessen Schicksal in diesem Buch ebenfalls erinnert wird, sei hierfür als Vorbild genannt.

Das vorliegende Buch beschäftigt sich aber nicht nur mit dem Schicksal der jüdischen Bevölkerung während der Naziherrschaft, es enthält auch eine umfassende Darstellung der Geschichte aller jüdischen Gemeinden im ehemaligen Amtsbezirk Ettenheim, es beschreibt die religiösen Bräuche der Juden und schildert das Zusammenleben mit Christen." (Bernhard Uttenweiler)

Ausgabe umfasst eine CD-ROM

Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung durch die Fa. , Muschelgasse 11, D-77955 Ettenheim.

Haftungsausschluss:

übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Benutzung der Dateien bzw. Disketten entstehen. Insbesondere nicht für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die als Folgeschäden unmittelbar oder mittelbar im Zusammenhang mit der Nutzung der Dateien bzw. Disketten in Verbindung stehen.
Alle Rechte vorbehalten - keine unerlaubte Vervielfältigung oder öffentliche Aufführung.

Geben Sie auf jeden Fall eine gültige E-Mail-Adresse an.
Wir kontaktieren Sie vor Auslieferung der Bestellung noch einmal,
damit auch wirklich keine Fehlbestellungen mehr vorkommen können.
Erst wenn Sie unsere Mail bestätigen, wird die Ware an Sie ausgeliefert.

Herr Frau

Vorname:

Nachname:

Strasse:

PLZ/Ort:

-

Wenn Sie von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland bestellen, bitte nicht vergessen, das Nationalitätenkennzeichen zu ändern.

E-Mail:

Im Falle einer DVD-ROM: Ich benötige folgenden Datenträger:

DVD-R DVD+R


Und was ich noch sagen wollte...:

Rückgabebelehrung

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

, Muschelgasse 11, D-77955 Ettenheim.

Rückgabefolgen

Im Falle der wirksamen Ausübung des Rückgaberechts sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen, werden der Kaufvertrag und gegebenenfalls der Ratenkaufvertrag hinfällig