"Lichtblick im Alltag"

Muslime werfen Christen vor, sie würden den Glauben an den einen Gott verraten, indem sie drei Götter anbeten. Ich habe immer gedacht, man meint damit, Vater, Sohn und Geist wären bei uns unterschiedliche Götter. Da hatte ich die islamische Kritik aber nur zur Hälfte verstanden.
Viele muslimische Theologen werfen uns vor, unsere drei Götter wären - nicht Vater, Sohn und Geist, sondern: Gott, Jesus und Maria.

Das aber ist fatal. Offenbar erwecken Christen den Eindruck, Maria als Gottheit zu verehren. Dem müssen wir wehren. Und wir müssen alles vermeiden, was einen solchen Eindruck entstehen lassen kann. Lieder, Gebete und Frömmigkeitsformen müssen auf den Prüfstand.
Wir tragen schließlich Verantwortung dafür, dass wir unseren Glauben so leben, dass Menschen, die ihn wenig kennen, nicht in die Irre geführt werden, sondern den wirklichen Kern der christlichen Botschaft erkennen können - gerade in einer Zeit, in der so viele Menschen unterschiedlichen Glaubens auf so engem Raum zusammenleben.

Zur Sammlung der bisherigen Texte