Navigation zeigen
Navigation verbergen

Weckruf - Wegruf

Mit dem Propheten Amos auf dem Weg

Wochenende des Familienkreises IV vom 19.-21. September 2008

Vom 19.-21.09.2008 fand ein Familienkreiswochenende in Moosbronn statt. Am 20.09. am Spätnachmittag traf sich die Gruppe, um das Amosprojekt vorgestellt zu bekommen. Der Termin war vielleicht etwas ungünstig, die Kinder kamen gerade von draußen rein, es war die Zeit kurz vor dem Abendessen, der Lärmpegel war beachtlich, aber dennoch kam es zu einem guten Gespräch. Gemeindereferentin Marieluise Gallinat-Schneider referierte über das, was bisher zum Amosprojekt geschehen war, tatkräftig unterstützt von Roland Sands Hilfe. Marieluise hatte Bücher über Propheten und den Roman von Hermann Koch über Amos dabei. Sie gab eine kurze Einführung in die Zeit des Propheten und erklärte, was nächstes Jahr geschehen soll und warum wir uns ausgerechnet mit diesem biblischen Buch beschäftigen. Die Stichworte "Gegensatz arm - reich", "soziale Ungerechtigkeit", "zeitgemäße Umsetzung und Globalisierung" brachten uns schnell zu heutigen Problemen. Als Generation von Eltern von Heranwachsenden kamen Fragen wie unser Bildungssystem, Probleme von Migranten, Kindergarten- und Krippenplätze und was Kirche und unsere Stadt in diesem Zusammenhang tun, auf, so dass wir bald in einer sehr heftigen und angeregten Diskussion waren.

Marieluise Gallinat-Schneider ist sich sicher: genau so war es zur Zeit des Amos auch. Das, was angeschnitten und kritisiert wurde, hat damals zur Zeit des Propheten auch keinen und keine kalt gelassen.

Impressionen vom Familienkreiswochende 19.-21.09.2008 Impressionen vom Familienkreiswochende 19.-21.09.2008 Logo des Amos-Prozesses